Mittwoch, 25. Februar 2015

Geburtstagskleid (Nachlese)

Heute ist wieder fleißiges Sammeln auf dem MeMadeMittwochs-Blog

Hier nun die Gelegenheit, endlich mein Geburtstagskleid von diesem Jahr zu zeigen. Ich hatte es natürlich an meinem Geburtstag an (einen Tag vorm heiligen Valentin), da ich hoffte, ausgeführt zu werden. Leider war auch hier die Grippe im Umlauf, so dass es eine selbstbelegte Pizza vom Herrn gab.

Schnitt: Brigitte Dress (kostenloses Schnittmuster)
Stoff: ein etwas festerer, gleichzeitg dehnbarer Stoff aus dem Stoffladen in Saarbrücken (sehr tolle Auswahl)
Kosten: Für das Kleid ca. 25-30 Eur (Nähgarn und RV dabei)
Fazit: Ich bin mit der Passform nicht zufrieden.
Der Stoff ist echt super, doch durch seine leichte Dehnbarkeit steht das Kleid hinten am RV etwas ab.
Extrem zufrieden bin ich mit dem nahtverdeckten Reisverschluss, so gut habe ich den noch nie eingenäht.
Was mir auch nicht so gefällt, sind die blöden Abnäher an der Brust und irgendwie sieht das Kleid doch sehr sackartig aus. Am Abnäher kann ich nicht sonderlich viel ändern, da im Schnitteil hier der Stoff abgeschnitten werden sollte.
Die nicht perfekte Passform kann allerdings auch daher entstanden seindass ich das Schnittmuster beim Ausdrucken nicht richtig calibriert habe. Naja, ich ziehe es wohl doch ein paar Mal noch an.

Hier nun ein paar Bilder:


Der nahtverdeckte RV ist nicht zu sehen :-)


hier der merkwürdige Abnäher




Kommentare:

  1. das Kleid ist wikrlich sehr niedlich geworden
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde das Kleid ganz toll, vor allem an der Puppe. Angezogen habe ich den Eindruck, dass eine Nummer kleiner Dir und dem Kleid gutgetan hätten, wenn ich das mal so offen sagen darf. Denn wenn Du mal schaust, ist es meiner Meinung nach an den Schultern etwas zu weit. Probiere den Schnitt doch noch einmal kleiner aus. Ich denke, dann bist Du zufrieden. Trotzdem würde ich es so tragen, denn es steckt ja ganz viel Zeit und Mühe darin, auch der Stoff und die Farbe/Muster sind sehr schön.
    Liebe Grüße Epilele

    AntwortenLöschen
  3. für sackig wirken ist allein der schnitt verantwortlich. ab der taille aufwärts ist dir das ganze viel zu breit.
    diese "merkwürdige"abnäher heissen französische und sorgen für traumhafte silhouette. vorrausgesetzt sitzt alles an seinem ort. sie zaubern erst recht die weibliche figur. schau wo bei dir die schulter enden- alles muss um 1-2 grössen wenn nicht noch mehr enger sein. aber nur im oberem bereich.
    beim französischen abnäher wie bei keinem sonst endet der endpunkt exakt auf der brust. sollte da noch ein seitlicher abnäher sein ist er dann etwas kürzer.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,
    ich würde das Kleid auf jeden Fall anziehen und evtl. beim nächsten Mal eine kleinere Größe wählen. Den Stoffladen in Saarbrücken kenn ich auch ;-)
    LG
    Simone

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe das Kleid auch vor kurzem genäht. Ich habe an den Seiten und vor allem in der hinteren Mitte ne ganze Menge Weite rausgenommen. Und, was wahrscheinlich die beste Idee war, habe ich die hintere Mitte meinen Kurven angepasst und nicht gerade genäht. Einen RV brauchte ich gar nicht, da mein Material ausreichend dehnbar war.
    Vielleicht änderst du es ja noch mal, wäre schade, wenn du das Kleid in dieser tollen Farbe nicht tragen würdest.
    LG

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deine Nachricht!