Montag, 24. November 2014

Klepe


Klepe ist ein bosnisches Rezept. Für mich ähnlich wie Maultaschen oder Ravioli.
Wollte es aus Gründen einmal ausprobieren. Hat gut geklappt.
Zubereitungsdauer ist jedoch extrem lang. Also nur machen, wenn ihr genug Zeit habt :-)

1 Ei, ½ kg Mehl, kaltes Wasser und eine Prise Salz zu einem festen Nudelteig verarbeiten und eine ½ Stunde ruhen lassen.
1 Zwiebel fein hacken, 300 g Hackfleisch Pute oder Rind, Salz und Pfeffer in einer Schüssel mischen (wenn gewünscht auch 1 Knoblauchzehe dazu.)
Nudelteig ca. 2mm dick ausrollen und Quadrate 4cm zuschneiden. Darauf die Fleischmasse verteilen, die Quadrate zu Dreiecken formen und fest zusammen-drücken.
Die gefüllten Teigdreiecke in kochendes Salzwasser geben, bis sie an der Wasseroberfläche schwimmen.
Diese mit einem Schaumlöffel herausnehmen und abtropfen lassen, dann in geschmolzener Butter und reichlich Paprikapulver anbraten.
Für das Topping saure Sahne, Joghurt und wahlweiße fein gehacktes Knoblauch vermischen.
Die Teigecken auf den Teller geben, das Topping darüber geben.


Variante: Anstatt im kochenden Salzwasser kann Klepe auch in Tomatensoße gekocht werden. Hier werden die Teigtaschen nicht mehr angebraten, sondern die geschmolzene Butter kommt mit dem obigen Topping über die Taschen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deine Nachricht!