Mittwoch, 10. Februar 2016

[weiteres] Omas Koch & Lehrbuch

Meine Oma war vor Jahrzehnten in einem Kochkurs. Damals hat man noch süterlin geschrieben .. oder auch so ähnlich. Daher übersetzt meine Mutter gerade das Kochbuch ins Deutsche ;-)
bzw. leserliche.

Nun ist sie angelangt bei folgendem .. (ich kann es euch nicht vorenthalten)



Tisch decken und servieren


 Soll am Tisch Gemütlichkeit herrschen, so muss vor allem der Tisch pünktlich gedeckt sein. Der Esstisch soll nicht so hoch und nicht zu schmal sein. Wurden Gäste zum Mittagstisch geladen, soll der Tisch durch Auflegen von frischer Tischwäsche und Verwendung von schönen Tischgeräten ein schönes Aussehen erhalten.
Bei größeren Festlichkeiten wird man den Tisch durch Ausziehen oder einlegen von Platten  oder durch Aufstellen von mehreren Tischen verlängern müssen. Eine bevorzugte Anordnung ist dem Tisch die Form eines Hufeisens zu geben. Die Höhe nicht zusammen passender Tische kann durch leichtes Unterlegen der Tischfüße mit zugeschnittenen Korkplättchen reguliert werden.
Der Tisch bei einem Festessen wird zuerst mit einer Wolldecke belegt, damit das Auftragen geräuschlos vor sich geht. Außerdem werden dadurch polierte oder gewachste Tischoberflächen geschont. Darüber wird das Tischtuch gelegt, das von tadelloser Beschaffenheit sein soll und so breit, dass die abhängenden Seitenteile bis zum Stuhlsitz reichen.
 Die früher so beliebten Tischläufer werden nur noch für Tee- und Kaffeegesellschaften verwendet.
Dagegen können in der Mitte niedere Blumenvasen gestellt werden.
Dann werden flache Teller aufgestellt und dadurch die Plätze bezeichnet. Für eine Person rechnet man 70 – 80 cm Raum. Die Teller müssen glänzend gerieben sein. Man stellt sie so auf, dass Tisch und Tellerrand übereinstimmen. Das Essbesteck wird für eine einfache Mahlzeit in der Weise aufgelegt, dass sich rechts das Messer mit der Schneide nach innen befindet. Daneben legt man den Esslöffel, auf die linke Seite die Gabel. Die Enden des Bestecks schließen mit dem Tischrand ab.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deine Nachricht!