Donnerstag, 7. Februar 2013

Nähfrust!

UFOs findet ihr bei Miss Margerite (bzw. der Abbau)


Im Moment bin ich etwas gefrustet.
Nicht nur, was das Nähen anbelangt, haupstächlich aber!

Alles was ich im Moment anfange zu nähen, passt nicht, oder irgendwas stimmt einfach nicht.


Hier habe ich versucht das Kleid von Colette "licorice dress" zu nähen, um den Frust von den UFOs loszuwerden.
Aber was ist passiert? Obwohl ich es mehrmals nachgemessen habe, ist die Größe 8 leider nicht meine Größe. Ich hab sie allerdings ausgeschnitten und wie ihr auf dem Bild sehen könnt, ist das ganze wirklich bissel groß und rutschte beim ersten Anprobieren von der Schulter.

Was tun? Also hinten habe ich einen Abnäher reingenäht, da ich den RV an der Seite haben will (und im Schnitt ist er hinten).

Nur vorne ist es noch nicht so toll. Ich wollte erst Stoff drannähen, da ja noch ein Kragen hinkommt, doch ich glaube, dass dann die Wölbungen im Bauchbereich und dann auch an der Schulter noch mehr werden.

Meine Idee: zwei kleine Abnäher an den Halsausschnitt und dann eine kleinere Größe des Kragens zuschneiden (Größe 4?) und dranbauen? Wird es dann besser? Ich habe keine Ahnung

Worüber ich auf jeden Fall froh bin, ist, dass ich das Kleid geteilt habe in Ober- und Unterteil, denn sonst würde es wohl, wie Frau B. meint, tatsächlich wie ein Lappen an mir hängen.
Der Stoff ist mit 3,45 Eur pro Meter von Stoff&Stil beim Ausverkauf zwar nicht sehr teuer gewesen, doch dass das einfach nicht klappt, nervt mich.

Nämlich neben dem Kleid (was ich schon Mitte Jan. zugeschnitten habe), liegt hier noch herum
* ein Shirt für Frau B. (Hier passten Schnittmuster und Wunsch der Frau nicht so zusammen)
* mein Fastnachtskleid
(wobei das jetzt doch aussieht, wie wenn die Mitte da ist, wo sie hingehört)

* das Dirndl ist auch so ein Frustding. Ich habe mir bei Amazon das Buch bestellt: "Das Alpenchic Dindlbuch". Ich wollte mir das Kleid in Größe 38 zuschneiden. Leider ist der Schnittbogen total blöd. Man sieht nicht, welche Größe es ist; außerdem sollten es sieben Größen sein, die man sieht; doch meist sind es nur drei bis vier ... irgendwie doof! Nicht war? :-(
Und nun? Ich will mir ja nicht noch einen Dirndlschnitt kaufen!

* und noch einige Taschen gehören eben in die Mache

Ich hätte gern, dass es alles flutsch die wutsch funktioniert und klappt ... blöder Wurm, hau ab!!!


In diesem Sinne Helau!

1 Kommentar:

  1. Ein Helau aus der Ferne.Das ist ja echt bescheiden ,dieses Problem mit der Größe das kenne ich auch.Man vergleicht die Körpermaße mit dem Schnitt.Aha denkt man und schneidet Schnitt aus,dann Stoff.Was ist los bei Probe,zu GRoßßßßßßßßßßßß;Frust.
    Naja trotzdem,weiter machen.

    Herzlichst Annette

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deine Nachricht!