Sonntag, 23. September 2012

Schnittmusterwahl



Als ich die neue Ottobre in der Hand hielt, hatte ich mich sofort in die No 19 verliebt. Luxurious Flowers.

Da ich jedoch nicht das gleiche Material benutzen möchte, wie im Heftchen angegeben, habe ich eine ehemalige Nachbarin um Hilfe gebeten. Sie ist mitlerweile Desingerin und zuvor hat sie sich als Schneiderin ausbilden lassen. Früher waren wir oft zusammen und haben gespielt, mittlerweile lebt sie in Berlin und hat ein eigenes Label. (Voll krass! -> Ambitious-fashion)

Zurück zum Schnittmuster.

Das Original sieht so aus:


Der Tipp von Verena war wie folgt:

Und so sieht das dann wohl aus:


entweder die Druckknöpfe mit schickem Design außen, oder per Hand annähen dann innen und als Schmuck vll. ein einzelner Knebelverschluss?


entweder sowas ... oder sowas??

Also das mit den Knebelverschlüssen gefällt mir ja sehr gut. Das werde ich wohl so machen. Und zwischen den Knebeldingern noch unsichtbare Druckknöpfe, damit der Wind nicht in die Jacke weht ;-)

Die Kapuze werde ich wohl nicht als Kaputze, sondern als Kragen nähen.

Wo ich mir noch nicht sicher bin ist,
Welche Größe?

Ich gehöre zu den "Glücklichen", die in Größe 36 passen. Ich tue dafür nichts, außer sehr viel essen, aber ich nehme nicht zu (das hat allerdings den Nachteil, dass ich oft noch unter 18 geschätzt werde ... und ich seit 10 Jahren ja eigentlich volljährig bin ;-) )
Mäntel habe ich bis jetzt in Größe 38 gekauft (Damit dicke Pullis drunterpassen ;-) ). Soll ich nun in Größe 38 nähen oder doch in 40?

Ich hab mir tollen Walkloden bestellt, bei ibäj. Relativ günstig. Zusätzlich noch Steppstoff (zweilagig). Das Steppfutter war wirklich total günstig, falls das mit dem Loden nicht zusammen passt, ist es auch kein Fehlkauf.

Also der Steppstoff ist relativ dünn und sehr leicht. Jetzt warte ich nur auf den Loden und hoffe, dass er auch so toll ist, wie der Steppstoff. :-)

Was ich auf jeden Fall tun werde ist, den Mantel vorher aus der Aussteuer meiner Mama zu nähen, damit ich den Mantel doch richtig hin bekomme. Ja, meine Mutter hat immer noch Bettwäsche, die sie vor über 40 Jahren bekommen hat und die immer noch eingepackt ist :-D

Alle weiteren mutigen Sew-alonger findet ihr heute wieder bei Cat

Kommentare:

  1. gefällt mir sehr der schnitt. die vordere schnittführung ist toll.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  2. Das Schnitt ist soooooooo toll. Ich habe mich auch schon Darin verliebt. Hm, mal gucken. Eigentlich hab ich ja gerade erst einen Mantel für mich fertig gemacht.....ich weiß nicht ob ich noch einen brauche ;)

    LG
    Stephanie

    AntwortenLöschen
  3. Ich würde ja eher 38 nähen, und mal im Internet nachforschen, wie der Schnitt ausfällt, den hat bestimmt schon jemand genäht! Sonst werden die Schultern zu breit. Lieber an der Seitennaht ein wenig mehr Spielraum lassen.

    Und spontan: lieber kein Steppfutter. Loden wärmt doch gut, und Steppfutter ist dann vielleicht ein bisschen zuviel des Guten (trägt auf). Da reicht doch ein Futter, was den Wind ein bisschen ausbremst.

    Die Schnittanpassung gefällt mir sehr!

    AntwortenLöschen
  4. Also, der Schnitt ist wirklich klasse. Ich hätte vielleicht eher für die Reißverschluss-Variante entschieden, aber wahrscheinlich nur, weil ich mich an die Knebelverschlüsse nicht trauen würde :-))
    Bin total gespannt auch auf Deinen Stoff!
    liebe Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Nina,

      und ich mag Reisverschlüsse nicht so. Und da ich nicht weiß, ob meine Nähmaschine das mitmacht ... habe ich diese Variante für Gut befunden ;-)

      Löschen
  5. Achso, mach doch Reißverschluß unter die Knebelknöpfe, das hab ich auch an einem Mantel und das ist super.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo frifris,

      ich habe den Mantel extra anpassen lassen, da ich das Reisversschlusseinpassen nicht unbedingt gerne mache. Und da ich noch nie einen Mantel gemacht habe, fand ich diese Idee umso besser ;-)

      Löschen
  6. Mensch , das ist ja jetzt nahezu ein Maßschnitt ! Die Änderungen gefallen mir gut , ebenso ,dass Du Kragen statt Kapuze, und Knebelknöpfe statt Reisser machen wirst . Bei den Knebelverschlüssen find ich ganz eindeutig die erste Version schöner , wenn ich das so sagen darf.Bin sehr bgespannt
    Liebe Grüsse Dodo
    Ps : Ich glaube , wenn Du Gr.40 nimmst und sonst 36 trägst machst Du Dich unglücklich ;)

    AntwortenLöschen
  7. Dieser Schnitt hat mir auch gleich gut gefallen. Die neue Taschenvariante ist richtig schick! Ich glaube, die Trachtenverschlussvariante gefällt mir nicht so gut zu dem asymetrischen Schnitt, es sei denn, du willst bewusst einen Stilbruch haben. Hübsche Druckknöpfe habe ich bei DaWanda entdeckt. Zur Größe: Ich glaube, einige haben berichtet, dass Ottobre generell etwas reichlich ausfällt.
    LG, Mirabell

    AntwortenLöschen
  8. Am besten wäre wirklich Du schneidest mal die Schnittvorlage die Nummer größer aus und legst das an deinen Körper an. Dann siehst Du vielleicht am besten wie's paßt.
    Nachdem ich oben rum eher schmal (34-36) und unten eher ausladender (eher Richtung 40) ausfalle, hatte ich die Schnitte jedesmal an der Hüfte an die Größe 40 angepaßt, um dann festzustellen, daß ich mir das hätte sparen können. Die Oberweite war allerdings genau richtig. Und das habe ich mittlerweile auch schon öfter gelesen, daß bei ottobre wohl die Oberweite eher klein ausfällt.

    AntwortenLöschen
  9. Wow, danke für die ausfürliche Schnittbesprechung nebst Änderung. Der Mantel steht nämlich auch auf meiner Näh-Liste.
    Irgendwo habe ich gelesen, dass die Ärmel zu schmal sind und anstatt sonst 38 eine 42 paßte, keine Ahnung, ob das wirklich so ist...
    Ich werde ihn auf jeden Fall zuerst einmal aus einer billigen Fleecedecke nähen...

    Ich bin auf Deinen Mantel gespannt.

    LG
    Theresa

    AntwortenLöschen
  10. Dieses Modell hab ich mir auch ausgeguckt - allerdings auch kuscheligem Fleece. Etwas dicker als Sweatstoff ist er jedenfalls.

    Nur komme ich überhaupt nicht mit dem Schnittbogen zurecht *motz*
    Dass ist echt ne Katastrophe!!

    Zwecks der Größe empfehle ich lieber 2 Nummer größer zu nehmen.
    Dann kann man lieber immer noch kürzen, hat gleich die Nahtzugabe inklusive und muss nicht bangen in der Bewegungsfreiheit eingeschränkt zu sein.
    So werde ich es auch handhaben - wäre mir einfach zu schade um die Arbeit und den Stoff.

    Deinen Blog hab ich mir mal gespeichert und werd mal neugierig mitlesen. So ganz hab ich die Hoffnung nach dem Schnittmuster noch nicht aufgegeben ;-)

    Liebe Grüße und viel Spaß beim Nähen!
    Michaela

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deine Nachricht!